Erlesene Freuden
Adlerstein Verlag
kontakt@adlerstein.de

Hier bin ich

Gottes Liebe annehmen und beständig erwidern

von Hans-Jürgen Sträter

ISBN: 978-3-945462-65-2

52 Seiten, 5,90

Hier bin ich

Gott liebt mich – also bin ich.

Ich atme – also lebe ich.

Ich bete – also glaube ich.

Ich glaube – also bleibe ich.

Ich bleibe – also liebe ich.

hjs


Als Gott ihn das erste Mal rief, antwortete der junge Samuel: „Hier bin ich.“ (1. Sam 3,4). Gott musste seinen Ruf mehrmals wiederholen, bevor ihn Samuel erkannte.

Manchmal geht es uns genau so: wir erkennen den Ruf der Liebe Gottes nicht, den er uns durch sein Wort, durch die Not des Nächsten, mit den Wundern seiner Schöpfung und in den Wunden unserer Welt an uns richtet. Doch wenn wir erkannt haben, wer uns gerufen hat, können wir wie ein Samuel antworten: „Hier bin ich“.

Hier bin ich“ steht im Präsens und drückt gleichzeitig Präsenz aus. Großartig ist, wenn das zu einem permanenten Dialog mit Gott wird, so selbstverständlich, wie das „Atmen“, wie das Gebet. Der Glaube wird zur permanenten Antwort auf den Liebesruf Gottes.

Zu meiner Jugendzeit trafen wir uns oft in Schöller, wo unsere Kirche eine Begegnungsstätte hatte. „Der Fluss Düssel (Namensgeber von Düsseldorf) durchfließt Schöller am nordwestlichen Rand.“ (aus Wikipedia). Die Düssel fließt auch durch das Neandertal, das nach Joachim Neander (1650 – 1680) benannt wurde, weil dieser hier predigte und komponierte. Seine Melodie von „Wunderbarer König“ hat später Gerhard Tersteegen aufgegriffen für sein Lied: „Gott ist gegenwärtig“ (seine Antwort und sein Gebet).

2019 findet der Internationale Jugendtag unserer Kirche mit dem Motto „Hier bin ich“ in Düsseldorf statt. Als ich das Logo dazu sah, wurde ich an das Buch „Beten heißt Vertrauen wagen“ mit dem Coverbild „Gott erschuf Adam“ erinnert – und so entstand dieses Buch…


Wiesmoor, 21. August 2017, Hans-Jürgen Sträter