Erlesene Freuden
Adlerstein Verlag
kontakt@adlerstein.de


94 Seiten, € 8,00, Best.-Nr. 616


 "Nur wenige historische Persön-lichkeiten ziehen auch heute noch nach 500 Jahren Freund wie Feind magnetisch an wie Martin Luther. Das Bild, das man sich von Martin Luther machte, hat sich vielfach gewandelt. Dabei müssen wir uns die Fremdheit der Welt, in der Luther lebte, wie die die Fremdheit seiner Botschaft bewusst machen. Gerade die Fremdheit Luthers und seiner Botschaft ist seine ökumenische Aktualität heute. Viele Christen erwarten zu Recht, dass das Gedenken von 500 Jahre Reformation uns ökumenisch einen Schritt dem Ziel der Einheit näher bringen werde. wir dürfen diese Erwartung nicht enttäuschen."

Walter Kardinal Kasper

ISBN: 978-3-945462-18-8

52 Seiten, € 5,50

1617 haben evangelische Christen zum ersten Mal ein Reformationsjubiläum gefeiert. 100 Jahre nach dem Beginn der Reformation ging es Lutheranern und Calvinisten dabei vor allem darum, sich der protestantischen Identität zu vergewissern und den durch das Trienter Konzil (1545-1563) ausgelösten Neuaufschwung des katholischen Lebens in den Schatten zu stellen.

Und nun steht 2017 der 500. Jahrestag der Reformation an. Wie soll er begangen werden? Was will man dabei in den Blick rücken? Durch welche Akzente wird er geprägt?