Erlesene Freuden
Adlerstein Verlag
kontakt@adlerstein.de

52 Seiten, Best.-Nr. 7161, € 4,90


Rechtfertigung der Glaubenden

Die zentrale These von der Recht-fertigung der Glaubenden, die Paulus in Röm 3,21-26 lehrmäßig formuliert, läuft auf den theologischen Kernsatz zu (Röm 3,26):

Gott ist gerecht und rechtfertigt den, der aus dem Glauben an Jesus lebt“

So klipp und klar hatte den Römern wohl noch niemand gesagt, was durch Jesus Christus zu ihrem Heil offenbart worden ist (Röm 1,16s.). Deshalb begründet Paulus seine provozierende These, bevor er in die Einzel-argumentation eintritt, mit einer programmatischen Erklärung, die sofort das Problem sichtbar macht, substantiellen Einwänden Rechnung trägt und die Perspektive der Lösung öffnet.

60 Seiten, Bestel-Nr. 7162, € 5,90


Ein erstes Summarium urgemeindlichen Lebens in Jerusalem leitet der Evangelist mit einem Kernsatz ein, der vier Wesenselemente des Kirche-Seins verbindet (Apg 2,42):

Sie verharrten bei der Lehre der Apostel

und der Gemeinschaft,

beim Brechen des Brotes

und bei den Gebeten.


Dieses kleine Gesamtbild wirkt auf den ersten Blick vielleicht allzu harmonisch. Von Konflikten, von enttäuschten Hoffnungen, von Lauheit und Übereifer ist keine Rede. Lukas wird in seiner Apostelgeschichte später all dies ansprechen.

Aber am Anfang will er vor Augen stellen, was die Gemeinde Jesu Christi auszeichnet. Er entwirft nicht so sehr ein Idealbild, dem es nachzueifern gälte, sondern ein Urbild, das die Kirche zeigt, wie der Geist Gottes sie erschaffen hat.